2016

Tandem Endrunde in Klein Plasten

 

Platz 6 und 7 standen am Ende des Tages auf der Habenseite unserer besten Tandems, jedoch haben sich nur die ersten fünf für die Deutsche Endrunde in Bonn qualifiziert.

In der ersten Runde konnte Detlef Koch, seinen schwächelnden Partner Uwe Karge, mit einer grandiosen Serie von über 1700 Punkten bestens ausgleichen. Danach lief es für beide nicht optimal und konnte jeweils keine 1000 Pkt zusammenbringen, aber es war noch alles möglich in der letzten Runde. Dort konnte dann Uwe Karge mit 1200 Pkt sein Können nochmal zeigen, jedoch kam Detlef Koch nicht über 749 Pkt raus. So blieb es bis zum Schluss spannend denn mit 5935 Pkt hatten beide ein hervorragendes Ergebnis erzielt. Am Ende sollte dies aber um 8 Punkte nicht reichen und sie wurden nur 6.

Gunter Dabbert und Helmut Rieck spielten zwei gute Serien jeweils und hatten vor der letzten Runde auch alles in eigener Hand. Doch dann verließ sie das Kartenglück und beide schwächelten in der letzten Runde. So sprang schließlich Platz 7 heraus für die beiden.

In der Vorrunde noch souverän ohne verlorenes Spiel durch gekommen lief es diesmal absolut nicht so optimal für Steffen Polze und David Limpächer. Trotz einer guten letzten Serie der beiden, reichte es am Ende nur zu Platz 14. Dafür waren die ersten beiden Serien leider zu schlecht.

 

Glückwunsch an die beiden Sieger aus Wolgast, Matthias Schmidt und Mirko Keller.

Des weiteren haben sich qualifiziert:

Frank und Rico Jost (Ludwigslust)

Manfred Schütt und Ralf Langner (Ludwigslust)

Carsten Schmasow und Volker Götz (Franzburg)

Werner Berndt und Erhardt Werth (Bansin)

Landeseinzelmeisterschaft 2016 in Dobbertin

 

Die diesjährigen LVEM sind beendet, leider konnten wir den Erwartungen nicht gerecht werden und können so außer den sich qualifizierten Junioren niemand mit nach Würzburg zur DM schicken.

Aber erst mal alles auf Anfang.

Walter konnte die guten Leistungen der ersten vier Serien nicht halten und wurde am Ende 22. in der Gesamtwertung der Senioren. Für seine erste Teilnahme und hoffentlich nicht Letzte, war es ein sehr gutes Turnier und macht Hoffnungen die nächsten Jahre mehr Senioren zu motivieren.

Die vier Junioren spielten den gesamten Samstag zwischen den Frauen und vor allem Paul musste einsehen, dass es noch ein weiter Weg für ihn ist. Den Titel machten letztlich Fiete und Peter unter sich aus, so kam Fiete am Ende auf knapp 20 Punkte mehr und holte so erstmals den Landesmeistertitel.

Mit Platz 21 war Detlef Koch der beste der Männer, dahinter reihten sich dann Helmut Rieck (Platz 25), Sven Schubert (31), Sven Buchholz (41) und Marko Schaarschmidt (43) ein. Für Detlef war es eine sehr zähe letzte Serie, da an Tisch 4 alle aussichtsreich lagen, wurde einigen viel probiert. Da er zudem kein Kartenglück hatte, blieben am Ende nur zwei Spiele in der Serie und die gute Ausgangslage war dahin. Helmut musste einen schweren Rückschlag in der 5. Serie hinnehmen und konnte keine bessere Platzierung erreichen. Sven S. schaffte einzig in der 5. Serie über 1000 Punkte zu erspielen und konnte somit die Vorjahresplatzierung nicht bestätigen. Sven B. konnte zum Ende des Turniers nochmal zeigen was in Ihm steckt, aber dafür waren die 6 Serien zuvor insgesamt zu enttäuschend. Marko der am Sonntag dann nicht mehr mitspielte und sich um den reibungslosen Ablauf der Spielleitung gekümmert hat, fehlen ihm dementsprechend 3 Serien. Eine Topplatzierung war für ihn nach dem ersten Tag aber nicht mehr möglich, trotzdem wurde er nicht Letzter. Zwei Spieler die ebenfalls am Sonntag nicht angetreten sind, sowie einen Teilnehmer mit 8 Serien konnte er hinter sich lassen.

Da es bei den Frauen für Brigitte nicht so optimal lief wie im letzten Jahr, war es Gabi die dafür einsprang. Dank einer sehr guten ersten Serie am Sonntag konnte sie sich den zweiten Platz erkämpfen und konnte diesen bis zum Schluss verteidigen. Für Brigitte blieb am Ende nur der 7. Platz, nachdem sie in der letzten Serie Pech hatte und keine 500 Punkte erspielte.

 

Es war wie immer ein sehr gut organisiertes Turnier mit jeder Menge Spaß für alle Teilnehmer. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und hoffentlich wieder besseren Ergebnissen, vor allem bei den Männern.

 

Starter:

Brigitte Müller (7.) - Frauen

Gabi Müsch (2.) - Frauen

Walter Kutzner (22.) - Senioren

Peter Langmann (2.) - Junioren

Fiete Hümpel (1.) - Junioren

Paul Rutenberg (4.) - Junioren

Helmut Rieck (25.) - Herren

Detlef Koch (21.) - Herren

Sven Buchholz (41.) - Herren

Marko Schaarschmidt (43.*) - Herren

Sven Schubert (31.) - Herren

 

Wir gratulieren allen Siegern der diesjährigen LVEM!

Ralf Zimmermann - Herren

Petra Koriandt - Damen

Werner Skomski - Senioren

Fiete Hümpel - Junioren

 

Jahreshauptversammlung mit anschließender Qualifikation zur Champions League

 

Bei der diesjährigen JHV in Dobbertin konnten wir wieder viel Lob vom Vorstand entgegen nehmen, für unsere Jugendarbeit, die Arbeit im Verein und die hohe Anzahl (46) an Mitgliedern.

Die anschließende Qualifikation zur Champions League lief dann alles andere als gut. In einer gut besetzten Mannschaft, mit Peter Langmann - Mario Gerull - Sven Schubert - Marko Schaarschmidt, schafften wir es in zwei Runden nicht einmal 4500 Punkte zu erspielen.

Den Sieg erzielten am Ende in einem spannenden Dreikampf die Peenebuben aus Wolgast, vor den stark besetzten Wismaraner und Loitz.